Immogolf-Cup Berlin 2016

Greenman Investments erwirbt Einzelhandelsimmobilien für mehr als 100 Millionen Euro und setzt Wachstumskurs fort

Greenman setzt ihren Wachstumskurs fort und hat sieben Einzelhandelsimmobilien für insgesamt 101 Millionen Euro im 3. Quartal 2016 erworben. Dabei handelt es sich um zwei Hybrid-Center (Berlin und Schleswig-Holstein), ein Fachmarktmarktzentrum (Hessen) und vier Supermärkte (Thüringen und Brandenburg) mit einer Gesamtmietfläche von rund 50.000 Quadratmetern. Die Objekte wurden im Rahmen von fünf Transaktionen in drei verschiedene Fonds von Greenman eingebracht.

John Wilkinson, CEO von Greenman Investments, kommentiert: “Wir freuen uns, dass wir mit den aktuell getätigten und den im vierten Quartal 2016 geplanten Ankäufen unser Jahresziel erreichen werden, unser verwaltetes Immobilienvermögenauf 450 Millionen Euro zu erhöhen. Aufgrund unseres umfassenden Track Records insbesondere bei Sale-and-lease-back-Transaktionen und unseres etabliertes Netzwerks von Entwicklern ist es uns gelungen, auch in der aktuellen Marktsituation mit ihrer sehr großen Nachfrage eine gut gefüllte Pipeline mit attraktiven Objekten aufzubauen.“

Zum einen wurde das kürzlich revitalisierte Hansa-Center in Berlin zu einem Preis von rund 30 Millionen Euro von EDEKA Minden erworben. Das Hybrid-Center umfasst eine Gesamtmietfläche von 21.825 Quadratmetern mit einem Mietvertrag über 15 Jahre für die gesamte Fläche. Ankermieter ist EDEKA E-Center.

Im schleswig-holsteinischen Henstedt-Ulzberg hat sich Greenman zum anderen das City-Center Ulzberg im Rahmen eines Share Deals gesichert. Die Gesamtmietfläche des Hybrid-Centers beträgt 12.250 Quadratmeter, Ankermieter ist Kaufland. Die durchschnittliche verbleibende Mietlaufzeit aller Mieter beträgt 11,8 Jahre.

Beide Objekte, das Hansa-Center und das City-Center Ulzberg, wurden in den Fonds „Greenman Income PRO“ eingebracht, der 2016 für Investoren aus dem Mittleren Osten aufgelegt wurde.

Unter den sieben Objekten befindet sich darüber hinaus ein Fachmarktzentrum im hessischen Hanau mit einer Gesamtmietfläche von 7.500 Quadratmetern. Das Objekt geht in den Fonds „Greenman Retail+“ ein, der sich an irische Pensionsfonds und professionelle Privatinvestoren richtet. Ankermieter ist der Lebensmitteleinzelhändler REWE. Verkauft wurde die Immobilie vom Projektentwickler Concept Immobilien Projektentwicklungs GmbH, der Teile des 2001 erbauten Zentrums derzeit einem Refurbishment unterzieht. Die Bauarbeiten sollen im zweiten Quartal 2017 abgeschlossen sein. Der Kaufpreis liegt bei rund 20 Mio. Euro.

Im Rahmen eines Forward-Deals wurden drei REWE-Supermärkte mit zusammen 7.000 Quadratmetern Mietfläche erworben, die derzeit noch gebaut und voraussichtlich im Dezember 2016 fertiggestellt werden. Sie befinden sich in Geisa, Roßleben und Heldrungen in Thüringen. Es handelt sich um die ersten Objekte, die in den neu aufgelegten Fonds „Greenman Income Two“ eingebracht werden. Die Transaktion erfolgte als Share-Deal mit dem Projektentwickler Zehenter & Seidel Immobiliengesellschaft mbH.

In den Fonds geht auch ein EDEKA E-Markt im brandenburgischen Mühlberg/Elbe mit einer Gesamtmietfläche von etwa 1.500 Quadratmetern und einer Laufzeit von 15 Jahren ein. Das Objekt wurde als Asset-Deal von EDEKA Minden erworben.

Bei den Transaktionen wurde die irische Investmentgesellschaft von der Berliner Kanzlei Bottermann Khorrami LLP rechtlich beraten.